Gerätegruppe

Geräte, die für den Einsatz in explosionsgefährdeter Atmosphäre einsetzbar sind, werden in zwei Gruppen eingeteilt. Vgl. IEC 60079-0:2007

  • Die Gruppe I : Elektrische Betriebsmittel für schlagwettergefährdete Grubenbaue
  • Die Gruppe II :Elektrische Betriebsmittel für alle weiteren explosionsgefährdeten Bereiche außer schlagwettergefährdeten Grubenbaue

    Die Gruppe II wird in die Untergruppen IIA, IIB und IIC unterteilt. Der Buchstabe gibt die Grenzspaltweite (Maximale Weite eines Spaltes an einer Flammendurchschlagsicherung, durch den eine Zündung nicht übertragen werden kann) des Gerätes wieder. Sie ist vom jeweiligen explosiven Stoff abhängig. Die Gefährdung nimmt von A nach C zu.

IIA

  

IIB

  

IIC

Der Untergruppe IIA sind zum Beispiel Diesel, Benzin, Ethan, Methan, Kohlenmonoxid zugeordnet.

Zur Untergruppe IIB gehören zum Beispiel Stadtgas, Schwefelwasserstoff und Ethylen

Die Untergruppe IIC fasst Wasserstoff, Acetylen und Schwefelkohlenstoff zusammen.

  • Die Gruppe III steht für elektrische Betriebsmittel für explosionsfähige Staubatmosphären. Die Die Gruppe III, wird in die Untergruppen IIIA, IIIB und IIIC unterteilt.

IIIA

   

IIIB

   

IIIC

brennbare Flocken

nicht leitfähiger Staub

leitfähiger Staub

 

 

Standorte: HUMMEL AG

Newsschließen

News

21.07.2014 Temp-Star Master SL Mehr...
21.07.2014 "HSK-INOX-HD" Verschraubung für Hygienebereiche Mehr...
31.03.2014 HUMMEL AG - Neuer Vorstand Mehr...