Beratung
Bühne

Bleifreie Kabelverschraubungen

Die Zukunft in der Produktion geht auch bleifrei

Die Kabelverschraubungen der Premiumserie HSK-M gibt es jetzt auch als bleifreie Varianten. Damit bietet HUMMEL seinen Kunden heute schon eine zukunftssichere und nachhaltige Lösung an.

Wer mit dem Umstellungsprozess in eine bleifreie Produktion starten möchte, findet bei HUMMEL die passenden Komponenten. Sorgen um die Qualität und die Funktionsweise muss sich auch niemand machen. Alle technischen Eigenschaften bleiben unverändert bestehen. Die UL-Zertifizierung ist in Vorbereitung, so dass auch einem internationalen Einsatz der bleifreien Kabelverschraubungen nichts im Wege steht.

Verfügbar sind aktuell die Kabelverschraubungen HSK-M in den Größen M12 bis M63 (kurzes Anschlussgewinde). Weitere Varianten auf Anfrage.

Aktuell erlaubt die RoHS-Richtlinie (Restriction of Hazardous Substances) bei der Herstellung von Messing eine Beimischung von Blei in Höhe von maximal 4 %. Basis hierfür ist eine Ausnahmeregelung, die jedoch zeitlich befristet ist. Ob es zu einer Verlängerung dieser Ausnahme kommt und ob es Übergangsfristen gibt ist noch ungewiss. Parallel hierzu führt die REACH-Verordnung der EU Blei in der Liste „besorgniserregender Stoffe“.

Handling und Kennzeichnung

Die bleifreien HSK-M-Kabelverschraubungen erhalten die gleichen Artikelnummern der herkömmlichen Varianten plus dem Zusatz „LF“ (Lead Free). 

Das Erkennungszeichen der bleifreien Verschraubungen ist der Zusatz „LF“ hinter dem HUMMEL-Logo auf der Überwurfmutter.