Beratung
Bühne
>

Besserer Korrosionsschutz durch Chromatierung

Projekt M23 chromatiert

Es muss nicht immer Edelstahl sein. Das ist das Ergebnis umfangreicher Salzsprühnebeltests der HUMMEL AG. Auf Basis dieser Tests wurde eine Oberflächenbehandlung für Rundsteckverbinder entwickelt, die den Eigenschaften von Edelstahl recht nahe kommt. Mittlerweile werden M23 Steckverbinder mit chromatierten Oberflächen für Verbindungslösungen an Baumaschinen eingesetzt.

 

Herausforderung

Outdoor-Anwendungen sind vielen Widrigkeiten ausgesetzt: Vibrationen, Schläge, Hitze, Kälte, Sonneneinstrahlung oder Nässe. Insbesondere dem Korrosionsschutz kommt dabei herausragende Bedeutung zu. In der Verbindungstechnik werden in solchen Fällen häufig Steckverbinder aus Edelstahl eingesetzt. Doch nicht immer lassen sich die Anforderungen mit Komponenten aus Edelstahl realisieren. Kostenaspekte oder der Wunsch nach einer speziellen Geometrie (z.B. ein Schnellverschluss) können alternative Lösungen erfordern.

 

Die Lösung

Eine kostengünstige Alternative zum Steckverbinder aus Edelstahl ist die Variante mit einer schwarzen Chromatierung. Umfangreiche Tests haben gezeigt, dass diese Oberflächenbeschichtung weit korrosionsbeständiger ist als herkömmlich
vernickelte Oberflächen. Die Chromatierung kommt dem Edelstahl sehr nahe und wird somit für zahlreiche Anwendungen zur attraktiven Alternative. Ein weiterer Pluspunkt: den schwarz chromatierte Steckverbinder aus Zink-Druckguss gibt es
auch in den Schnellverschluss-Versionen TWILOCK und TWILOCK-S.

 

Die Vorteile

Schwarz chromatierte Steckverbinder weisen zahlreiche Vorteile auf und sind bei vielen Anwendungen eine attraktive Alternative zu Edelstahl.

  • hoher Korrosionsschutz
  • attraktives Preis-Leistungsverhältnis
  • verfügbar mit den Schnellverschlüssen TWILOCK und TWILOCK-S
  • Einsätze modular verwendbar